Die Geschichte der Telefonie (und Vorwahlnummern)

Im Jahre 1834 installierte der Italiener Antonio Santi Giuseppe Meucci (*1808 - †1889) im Theater Teatro della Pergola (Florenz) ein ca. 18 Meter langes Rohr, das sogenannte Akustik-Rohr-Telefon, das auch heute immer noch existiert und zur Kommunikation innerhalb des Gebäudes diente. 1837 erfindet der Amerikaner Samuel Finley Morse (*1791 - †1872) den Morseapparat.

Der englische Kapitän John Taylor benutzte wahrscheinlich 1844 erstmals den Begriff Telephon. Er übermittelte mit Hilfe eines schallbündelndem Trichters posaunenartige Töne über Entfernungen von bis zu 15 Kilometern.

1854 schreibt Charles Bourseul (Frankreich, 1829 - †1912) eine theoretische Abhandlung über elektronische Sprachübermittlung. Im Jahre 1860 entwickelt Philipp Reis (1834 - †1874) in Deutschland das erste funktionierende Telefon, verfolgte die Weiterentwicklung und Vermarktung jedoch nicht. Die erste elektronisch übermittelte Nachricht lautete: "Das Pferd frisst keinen Gurkensalat!".

1867 reichte Elisha Gray (1835 - †1901) sein erstes Patent für telegrafische Geräte ein - es folgten ca. 50 weitere Patente aus dem Bereich Telekommunikation. Am 14. Februar 1876 versuchte er ein Patent für die elektronische Übertragung von Tönen einzureichen - Alexander Graham Bell kam ihm allerdings zwei Stunden zuvor.

Meucci entwickelt seinen ersten funktionierenden Fernsprecher, konnte aber aufgrund widriger wirtschaftlicher Umständ seine Erfindung 1871 nicht zum Patent anmelden. Er kontaktierte die Western Union Telegraph Company, für die auch Alexander Graham Bell arbeitet und hoffte auf finanzielle Unterstützung. Western Union sah sich seine Entwürfe an - Bell entwickelte daraufhin in den folgenden Jahren das Telefon und meldete 1876 sein Patent an. Er gilt somit als Urvater der modernen Telefonie.

Trotz jahrzehntelanger Streitigkeiten gelang es Antonio Meucci nicht, das Patent oder wenigstens eine finanzielle Entschädigungen von Bell zu erhalten. Er starb als verarmter Mann. Am 11. Juni 2002 würdigte das amerikanische Repräsentantenhaus in einer Resolution Antonio Meuccis Lebenswerk inklusive der maßgeblichen Beteiligung an der Entwicklung des Telefons.

1877 Alexander Graham Bell gründete die Bell Telephone Company, die 1879 mit der New England Telephone Company zur National Bell Telephone Company fusionierte. Aus seiner Firma Bell Telephone Company entstand 1885 American Telephone & Telegraph Corporation (kurz AT&T), die bis zur Übernahme durch das ehemalige Tochterunternehmen Southwestern Bell Corporation (SBC) 2005 weltgrößte Telekommunikationskonzern. SBC führt das Unternehmen unter dem ursprünglichen Namen AT&T weiter.

1889 entwickelt Almon Strowger (1839 - †1902) den elektromechanischen Hebdrehwähler und erhält 1891 das erste Patent für automatische Telefonvermittlung. 1897 entwickelt der US-amerikanischer Erfinder Thomas Alva Edison (1847 - †1931) das Kohlekörnermikrophone und verbessert damit deutlich die Sprachqualität der Telefonie. Edison erfand auch die Glühbirne. Somit war ein Großteil der heutigen Telekommunikationstechnologie bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts erdacht.

Ab dem zwanzigsten Jahrhunderts entwickelte sich der Telekommunikations-Sektor immer schneller bis zur aktuell Voice-over-IP (VoIP) Telefonie, die weltweite Gespräche kostengünstig ermöglicht.

Vorwahlen Deutschland & internationale Vorwahlen